Kein Exploit: Reparaturkosten sparen

Vor ein paar Tagen wurde ich auf einen Fehler hingewiesen, der bei der Berechnung der verbleibenden Trefferpunkte (HP) von Panzerung (Armor) und Hülle (Structure) von Schiffen auftritt.

Als Antwort zu meiner Fehlermeldung hierzu wurde mit von einem CCP Entwickler mitgeteilt, dass der Fehler bekannt und nicht als Exploit gewertet wird.

Ich setzte bei diesem Beispiel voraus, dass die Skills Mechanics und Hull Upgrades auf Level 5 trainiert sind. Die Versuche habe ich mit einer Raven durchgeführt, anfangs ohne jegliche Ausrüstung.

Eine Kurzfassung (tl;dr) findet Ihr am Ende des Beitrags.
Bei einer Rorqual mit T2 Hull Rigs und T2 Modulen ergeben sich andere Beträge.

Hat das aktive Schiff so viel Schaden erlitten, dass die verbleibenden Structure (und Armor) HP weniger als 20 % betragen

Anfänglicher Schaden
Anfänglicher Schaden

sollte man zuerst nicht auf die Idee kommen, dieses Schiff zu verlassen. Zumindest nicht im All. Dass das Schiff nicht platzt, wird in dieser Situation nur durch die Skills des Piloten verhindert, genauer gesagt durch den Skill Mechanics. Würde dessen 25 % Bonus auf Structure HP wegfallen, hätte das Schiff ohne Skills keine verbleibenden HP mehr und würde explodieren, wovor man auch gewarnt wird:

Warnung vor dem Aussteigen
Warnung vor dem Aussteigen

Möchte man nun auf Station den Schaden Reparatur – weil man keinen Hull/Armor Repair Modul ausgerüstet oder erreichbar hat, kein Remote Repair dafür zur Verfügung steht oder nicht auf die Zeit für die Wiederherstellung warten möchte – bleibt die Option des Reparaturdocks von Stationen mit diesem Service. Und hier kann man die Mechanik der Skillberechnung ausnutzen, oder besser der darin verborgenen Designschwäche.

Nach dem Docken habe ich für das die Raven in diesem Beispiel direkt ein Reparaturangebot eingeholt.

Anfängliches Reparaturangebot
Anfängliches Reparaturangebot

Für den gesamten Schaden von 96,5 % würde ich hier rund 10 Millionen ISK bezahlen. Armor HP sind 0, Structure HP ccp_round(533).

Auf Station kann das Schiff nicht explodieren, wenn ich aussteige, was ich hier also gleich mache. Ein erneutes Reparaturangebot sieht dann so aus

Reparaturangebot nach dem Aussteigen
Reparaturangebot nach dem Aussteigen

Jetzt sind insgesamt nur noch 0 HP übrig, der Schaden beträgt also 100 %. Beachtet, dass die Gesamt HP hier geringer sind, eben weil die Boni der beiden genannten Skills nicht mehr wirken. Auch die Reparaturkosten sind höher. Sie ergeben sich offenbar nicht aus der Summe der zu reparierenden HP, die in diesem Fall 892 ISK/HP betragen, vor dem Aussteigen 714 ISK/HP.

Wenn ich wieder in die Raven einsteige, einmal abdocke und wieder docke und anschließend ein drittes Reparaturangebot einhole

Reparaturangebot nach dem Einsteigen
Reparaturangebot nach dem Einsteigen

sind die Werte wie durch ein (skillbasiertes) Wunder wieder anders. Der Schaden beträgt jetzt 80 % bei 3050 von 15250 HP und die Kosten sind auf 8.710.800 ISK gefallen. 1.797.852 ISK, also fast zwei Millionen ISK weniger (82,9%). Bei Schiffen mit anderen Werten für Armor und Structure HP ergeben sich andere Werte. Zum Beispiel für Carrier.

Aber das ist noch nicht alles! Stehen Armor Plates oder Bulkheads zur Verfügung lassen sich die Kosten weiter senken:

Reparaturkosten mit Bulkheads
Reparaturkosten mit Bulkheads

Mit Reinforced Bulkheads II in allen Low Slots. Die Kosten sinken auf 39,9 % des ersten Angebotes

Reparaturkosten mit Plates
Reparaturkosten mit Plates

Dasselbe mit 1600mm Reinforced Steel Plates II ergibt einen Rabatt, bei dem die Kosten nur noch 28 % des Einstiegsangebots betragen.

Aber warum hier schon aufhören!

Bei diesem nächsten Test habe ich Rigs eingebaut. Die waren zu Anfang nicht in der Raven eingebaut. Was aber egal sein dürfte. Ob ich das Schiff mit oder ohne Rigs auf 7 % Structure HP bringe, ist egal. Die 20 % nach Aus- und wieder Einsteigen treten in beiden Fällen auf. Der Bonus von Rigs sollte also auch dann wie in den folgenden Beispielen wirken, wenn sie von Anfang an im Schiff eingebaut waren und man nach dem Aus-/Einsteigen einmal abdockt.

Verwendet habe ich Large Trimark Armor Pump II mit den Bulkhead Modulen und Large Transverse Bulkhead II mit den Armor Plates

Reparaturkosten mit Bulkhead Modulen/Rigs
Reparaturkosten mit Bulkhead Modulen/Rigs

Die Raven mit Structure Modulen und Rigs senkt die Kosten auf 23 % der anfänglichen Reparaturkosten.

Reparaturkosten mit Armor Plates/Rigs
Reparaturkosten mit Armor Plates/Rigs

Bei diesem Schiff ist das der Spitzenreiter, Armor Plates und Rigs senken die Reparaturkosten auf 17,5 %, fast 9 Millionen ISK gespart. Eine Trimark oder Transverse Bulkheads Raven verwendet man zwar für gewöhnlich nicht, dasselbe sollte aber auch beispielsweise für eine schwer beschädigte Archon gelten!

Damit die Rigs wirken, scheint einmaliges Abdocken notwendig zu sein. Die Gelegenheit habe ich genutzt und mir angeschaut, wie das Deaktivieren der Low Slot Module (und das Zerstören der Rigs) sich auswirkt

Effekt des deaktivierens von Hull Boni
Effekt des deaktivierens von Hull Boni (anklicken für Animation)
Effekt des deaktivierens von Armor Boni
Effekt des deaktivierens von Armor Boni (anklicken für Animation)

Sehr hübsch 😉

Rorqual

Bei einer Rorqual mit 3 T2 Hull Rigs und 3 T2 Bulkheads sehen die Unterschiede schon schmackhafter aus

Rorqual Werte nach Beschuss
Rorqual Werte nach Beschuss

Die Rorqual habe ich auch auf 7 % Struktur geprügelt (und dabei einen Bug des Audiosystems festgestellt). Das Reparaturangebot direkt nach dem Docken betrug

Reparaturkosten direkt nach dem Docken
Reparaturkosten direkt nach dem Docken

Wieder sind die dort angezeigten ccp_round(83006) HP der vorher im HUD genannte Betrag minus 1.
Nach dem Verlassen des Schiffs

Reparaturkosten des leeren Schiffs
Reparaturkosten des leeren Schiffs

war der Prozentsatz des Schadens wieder bei 100 %, die gesamt HP deutlich geringer, die verbleibenden HP bei 0 und die Reparaturkosten waren höher, 107 % des Anfangsbetrages.
Wieder in das Schiff eingestiegen ergaben auch hier wie erwartet

Reparaturkosten nach dem erneuten Einsteigen
Reparaturkosten nach dem erneuten Einsteigen

etwas geringere Reparaturkosten, nämlich 45,2 % des Anfangsbetrages. Hier ein Unterschied von knapp 78 Millionen ISK. Erdnüsse.

Nur niemals die im Verlauf dieser Strategie die Module offline schalten bzw. Rigs zerstören und dann das Schiff reparieren!

 

Angebot nach Entfernen der Rigs/Module ohne Aussteigen
Angebot nach Entfernen der Rigs/Module ohne Aussteigen

Zusammengefasst also:

Hat ein Schiff Schaden von Armor oder Structure erlitten

  • Docken
  • Schiff verlassen
  • Wieder einsteigen
  • Armor Plates oder Bulkheads in alle Low Slots einbauen
  • Abdocken und wieder Docken
  • Reparieren
  • Reparaturkosten sparen

CCP ist der Fehler bekannt und wertet ihn nicht als Exploit!

2 Gedanken zu „Kein Exploit: Reparaturkosten sparen

  1. Der ganze Aufwand um 9 Millionen zu sparen? Das ruiniert mir ja meinen ISK-pro-Stunde-Durchschnitt! 😀

    Aber im Ernst: Du hast den Fehler wirklich gut dokumentiert und nachvollziehbar beschrieben.

    Ich kann mir allerdings auch gut vorstellen, dass der Code zur Berechnung der Reparaturkosten wieder irgendwo undokumentiert in den Tiefen von EVE Online versteckt ist und sich nicht so einfach ändern lässt.

    1. Der Fehler steckt sicherlich mitten im Legacy Code, davon gehe ich auch aus. Darum wird CCP den wohl auch mit geringerer (gar keiner) Priorität behandeln wollen.
      Interessant wäre es, was man auf die Art bei einem Capital sparen könnte. Besonders, wenn man noch Plates/Bulkheads und die passenden Rigs benutzt.
      Die 78 Millionen bei der jetzt so behandelten Rorqual sind da schon eine andere Hausnummer 😉

Kommentare sind geschlossen.